Allgemeine Geschäftsbediungungen für das Produkt und Dienstleistungsangebot der evalu GmbH

Letzte Änderung: 20.04.2017( Quelle: evalu.com/agb )

Allgemeine Geschäftsbedingungen der evalu GmbH

§ 1 Geltungsbereich, Kundeninformationen

  1. Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) regeln das Vertragsverhältnis zwischen der evalu GmbH („Verwenderin" oder „evalu“) einerseits und den Verbrauchern andererseits, die bei der Verwenderin Waren kaufen oder Dienste in Anspruch nehmen („Kunden“). Entgegenstehende oder von diesen Geschäftsbedingungen abweichende Bedingungen werden von der Verwenderin nicht anerkannt. Die Vertragssprache ist Deutsch. Die AGB werden auf der Homepage der Verwenderin bereits vor Vertragsschluss dergestalt zur Verfügung gestellt, dass dem jeweiligen Vertragspartner die Möglichkeit verschafft wird, vor Abschluss des Vertrages in zumutbarer Weise von ihrem Inhalt Kenntnis zu nehmen.

  2. Diese AGB, in der aktuell gültigen Fassung vom 20.04.2017, gelten auf unbestimmte Zeit, wobei sich evalu im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben die Änderung seiner AGB unter den Voraussetzungen des § 11 vorbehält. Diese AGB gelten insbesondere auch für die Nutzung sämtlicher Zugangspunkte, insbesondere (Sub­) Domains oder Mobile­Anwendungen, zum Produkt­ und Dienstleistungsangebot von evalu.

  3. Das Online ­ Angebot von evalu ist insbesondere unter folgenden Webseiten erreichbar: evalu.com, evalu.io, evalu.run, runform.run, runwithease.run, evalu.fitness, evalu.golf, evalu.shoes, evalu.ski.

§ 2 Beschreibung von Leistungen und Gegenleistungen

  1. Auf den in § 1 Abs. 3 genannten evalu ­ Webseiten werden den Kunden verschiedene Funktionen und Informationen zu den Themen Sport, Gesundheit und Ernährung zur Verfügung gestellt.

  2. Insbesondere können personen- und trainingsbezogene Aufzeichnungen und Informationen vom Nutzer eingegeben werden, die von evalu verarbeitet und danach dem Nutzer in anschaulicher Form dargestellt werden. Darüber hinaus können die Kunden insbesondere auch Gesundheits­ und Fitness ­ Apps herunterladen.

  3. Evalu gestattet seinen registrierten Nutzern, das angebotene Produkt­ und Dienstleistungsportfolio im Einklang mit den gesetzlichen Bestimmungen und den Bestimmungen dieser AGB zu nutzen, um Inhalte hochzuladen, zu speichern, zu veröffentlichen, zu verbreiten, zu übermitteln und zu teilen.

  4. Die von evalu angebotenen mobilen Anwendungen sind nur für Besitzer von Smartphones verfügbar. Dabei sind nur die Basisfunktionen der von evalu angebotenen mobilen Anwendung kostenlos erhältlich. Für verschiedene weitere Funktionen der mobilen Anwendung ist der Kauf von Produkten aus dem Online-Shop erforderlich.

  5. Evalu sendet den gemäß § 4 registrierten Nutzern in regelmäßigen Abständen Newsletter zu. Mit der Registrierung bei evalu erklärt der Nutzer hierzu sein Einverständnis. Der Nutzer ist jederzeit berechtigt, sich von diesem Service durch E-mail an info@evalu.comabzumelden.

§ 3 Vertragsbedingungen für den Kauf von Waren aus dem Online-Shop

  1. Zugang zum Online-Shop, Geltungsbereich

    1. Der Online-Shop kann über die in § 1 Abs. 3 genannten evalu-Webseiten aufgerufen werden.

    2. Waren aus dem Online-Shop können ausschließlich von Verbrauchern erworben werden.

    3. Die Waren aus dem Online-Shop werden nur an Kunden mit Lieferadresse in Deutschland vertrieben.

  2. Vertragsschluss

    1. „lnvitatio ad offerendum“ und Angebot

Die Darstellung unserer Waren in unserem Online-Shop erfolgt freibleibend und stellt kein Angebot i.S.d. § 145 BGB dar („lnvitatio ad offerendum“). Durch Anklicken der Schaltfläche „Jetzt bestellen“ können die Kunden von evalu die gewünschten Waren in den virtuellen Warenkorb legen. Dieser Vorgang ist unverbindlich und stellt noch kein rechtlich bindendes Angebot des Kunden dar. Der Inhalt der Bestellung wird unter der Überschrift „Deine Einkaufstasche“ zusammengefasst. Der Kunde kann dort sämtliche Daten über die vorgesehenen Änderungsfelder korrigieren und dann die Schaltfläche „Kreditkartenzahlung“ oder „zur Kasse mit PayPal“ auswählen, um den Bestellvorgang fortzusetzen. Erst mit dem Anklicken der Schaltfläche „Jetzt zahlen“ gibt der Kunde ein verbindliches Angebot an evalu zum Abschluss eines Kaufvertrages ab. Der Abschluss des Bestellvorgangs erfordert die Erklärung der Kenntnisnahme und Anerkennung der Geltung dieser AGB durch den Kunden durch eine Bestätigung des Feldes „Ich stimme den Allgemeinen Geschäftsbestimmungen zu“.

  1. Annahme

Die Bestätigung des Eingangs der über den Online-Shop abgegebenen Bestellung erfolgt per E-Mail von evalu, die als „Bestellbestätigung“ bezeichnet  ist, sowie über eine Anzeige im Browser mit dem Titel „Bestellung erfolgreich abgeschlossen". Diese automatischen Eingangsbestätigungen informieren den Kunden lediglich darüber, dass die Bestellung bei evalu eingegangen ist und stellen noch keine Vertragsannahme durch evalu dar.

Ein Vertrag kommt erst zustande, wenn evalu dem Kunden den Versand der bestellten Ware mit einer als "Lieferungsbestätigung" bezeichneten E-Mail bestätigt, oder die bestellte Ware tatsächlich versandt wird.

  1. Widerrufsrecht

Dem Kunden steht nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen ein Widerrufsrecht zu. Für das Widerrufsrecht gelten die Regelungen der als Anlage 3.3.1 beigefügten Widerrufsbelehrung. Der Kunde kann dabei das als Anlage 3.3.2 beigefügte Widerrufsformular verwenden.

  1. Preise und Versandkosten

Sämtliche Preisangaben im Online-Shop von evalu sind Bruttopreise, welche die gesetzliche Mehrwertsteuer enthalten. Ggf. können zusätzlich weitere Versandkosten anfallen. Eine Übersicht über die Versandmöglichkeiten und die dadurch ggf. verursachten Versandkosten findet sich auf den in § 1 Abs. 3 genannten Webseiten.

Der Bruttopreis und die gesamten ggf. anfallenden Versandkosten werden in der Bestellmaske angezeigt, bevor der Kunde die Bestellung absendet.

  1. Lieferung

Die Lieferung erfolgt innerhalb der für die jeweilige Ware im Online-Shop angegebenen Lieferfristen. Die Lieferfrist beginnt mit Eingang der Zahlung gemäß § 3.6.

Im Falle einer nicht von evalu zu vertretenden Nichtverfügbarkeit der bestellten Ware infolge einer Vertragsverletzung des Vorlieferanten aufgrund einer nicht rechtzeitigen oder mangelhaften Lieferung oder der Lieferung von Mindermengen behält sich evalu die Nichtlieferung an den Nutzer vor. In diesem Fall verpflichtet sich evalu dazu, die Kunden unverzüglich über die (teilweise) Nichtverfügbarkeit der bestellten Ware zu informieren und bereits von Kunden erhaltene Gegenleistungen (Zahlungen) unverzüglich zurückzuerstatten.

  1. Zahlungsmodalitäten

Die Zahlung erfolgt grundsätzlich per PayPal oder Stripe. Evalu behält sich vor, weitere von evalu ausgewählte Zahlungsarten anzubieten.

Der Kunde erhält mit der als "Bestellbestätigung" bezeichneten Versandbestätigung eine elektronische Rechnung, d.h. eine Rechnung, die in einem elektronischen Format ausgestellt und empfangen wird. Der Kunde stimmt bei Vertragsschluss gemäß § 3.2 der elektronischen Rechnungsübermittlung zu.

  1. Eigentumsvorbehalt

Die jeweilige verkaufte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises Eigentum von evalu.

  1. Gewährleistung

    1. Geltung der gesetzlichen Gewährleistungsvorschriften

Die gesetzlichen Gewährleistungsvorschriften finden Anwendung. Im Falle eines Sachmangels im Zeitpunkt der Übergabe kann der Kunde nach seiner Wahl Nachlieferung oder Nachbesserung verlangen. Bei Vorliegen der weiteren gesetzlichen Voraussetzungen, insbesondere des Ablaufs der angemessenen Frist zur Nacherfüllung, ist der Kunde berechtigt, den Kaufpreis zu mindern oder von dem Vertrag zurückzutreten.

  1. Verjährungsfristen

Die Verjährungsfrist für gesetzliche Mängelansprüche beträgt zwei Jahre und beginnt mit der Ablieferung der Ware. Sofern evalu einen Mangel arglistig verschwiegen hat, verjähren die Mängelansprüche in der Regelverjährungsfrist.

  1. Verhältnis zu Herstellergarantien

Etwaige von evalu zusätzlich abgegebene Herstellergarantien treten neben die Ansprüche wegen Sach- oder Rechtsmängeln. Einzelheiten des Umfangs solcher Garantien ergeben sich aus den Garantiebedingungen, die den bestellten Waren gegebenenfalls beiliegen. Mit Ausnahme von ausdrücklich als solchen bezeichneten Garantien wurden keine Garantien von evalu abgegeben. Sofern evalu in einem bestimmten Fall Herstellergarantien übernommen hat, dürfen die Waren von evalu  ausschließlich von Mitarbeitern bzw. deren autorisierten Vertretern der evalu GmbH gewartet werden.

  1. Schadensersatz

Evalu haftet im Grundsatz - aus welchem Rechtsgrund auch immer - unbeschränkt auf Schadensersatz für Schäden, die auf einer evalu zurechenbaren vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung beruhen.

Dies gilt nicht in Fällen einer bloß einfach oder leicht fahrlässigen Pflichtverletzung durch evalu.

Hiervon ausgenommen sind wiederum Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit sowie Schäden aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. Wesentliche Vertragspflichten sind solche Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertraut und vertrauen darf. In diesem Fall ist die Haftung von evalu jedoch der Höhe nach auf den vertragstypischen, bei Vertragsabschluss vorhersehbaren Schaden unter Ausschluss der untypischen und unvorhersehbaren Schadensposten beschränkt.

Die Haftungsbeschränkungen gelten ferner nicht, soweit evalu einen Mangel arglistig verschwiegen, eine schadensersatzbewehrte Garantie für die Beschaffenheit der Ware oder ein Beschaffungsrisiko übernommen hat. Außerdem bleibt eine etwaige zwingende gesetzliche Haftung, insbesondere aus dem Produkthaftungsgesetz, unberührt.

Soweit die Haftung gemäß den vorstehenden Regelungen ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung der Organe, gesetzlichen Vertreter, Angestellten, Mitarbeiter und Erfüllungsgehilfen von evalu.

  1. Datenschutz

Evalu erhebt und speichert die für die Geschäftsabwicklung notwendigen Daten des  Kunden. Bei der Verarbeitung der personenbezogenen Daten des Kunden beachtet evalu die gesetzlichen Bestimmungen. Einzelheiten ergeben sich aus der Datenschutzerklärung, die auf den in § 1 Abs. 3 genannten Webseiten veröffentlicht wird. Der Kunde erhält auf Anforderung jederzeit Auskunft über die zu seiner Person gespeicherten Daten.

  1. Anbieterkennzeichnung, ladungsfähige Anschrift

Unsere Anschrift für Beanstandungen und sonstige Willenserklärungen sowie unsere ladungsfähige Anschrift lautet:

evalu GmbH, Lindwurmstraße 95 a, 80337 München.

§ 4 Registrierung

  1. Um das Angebot der mobilen Anwendung von evalu nutzen zu können, ist eine einmalige, kostenlose Registrierung erforderlich. Nur unbeschränkt geschäftsfähige Personen sind  zur Registrierung bei evalu zugelassen. Minderjährige dürfen sich nur mit ausdrücklicher Erlaubnis ihrer Eltern oder Erziehungsberechtigten bei evalu registrieren. Eine schriftliche Einverständniserklärung ist per Email an info@evalu.com zu senden.

  2. Jeder Nutzer darf sich nur einmal bei evalu registrieren und versichert mit der Registrierung, dass er noch kein registrierter Nutzer bei evalu ist bzw. ein etwaiges früher genutztes Konto gelöscht worden ist. Zur Registrierung muss der Nutzer die Daten im Registrierungsformular (z.B. seine E-Mail-Adresse) vollständig und korrekt angeben, soweit diese nicht als freiwillige Angaben gekennzeichnet sind.

  3. Nach erfolgreicher  Registrierung kann sich der Nutzer durch Eingabe seiner E-Mail- Adresse sowie des von ihm gewählten Passwortes in der mobilen Anwendung von evalu einloggen. Wird die Registrierung nicht vollständig durchgeführt, z.B. aufgrund fehlender persönlicher Angaben, behält sich evalu das Recht vor, das angelegte Nutzerkonto innerhalb von sieben Tagen zu löschen.

  4. Evalu behält sich ferner das Recht vor, Nutzer ohne Angabe von Gründen unter Beachtung des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes (AGG) abzulehnen. Die vom Nutzer an evalu übermittelten  Daten werden in diesem  Fall unverzüglich gelöscht. Evalu übernimmt dabei gegenüber Dritten keine Gewähr für die tatsächliche Identität des Nutzers.

§ 5 Allgemeine Nutzungsregeln

  1. Missbräuchliche Nutzung

Der Nutzer hat seine Registrierungsdaten vor unberechtigtem Zugriff oder missbräuchlicher Nutzung Dritter sowie vor in betrügerischer Absicht vorgenommenen Verwendungen zu schützen.

Der Nutzer hat unverzüglich jede unberechtigte, missbräuchliche Nutzung oder in betrügerischer Absicht vorgenommene Verwendung seines Kontos, sowie den Verdacht, dass sein Konto einer solchen Gefahr ausgesetzt sein könnte, per Email an info@evalu.com zu melden.

Evalu hat ferner das Recht, das Konto jedes registrierten Nutzers zu löschen, wenn es zu einer solchen missbräuchlichen oder in betrügerischer Absicht vorgenommenen Verwendung des Kontos kommen sollte.

  1. Beendigung der Nutzung und Ausschluss von Nutzern

  1. Beendigung der Nutzung durch die Nutzer

     Der Nutzer ist berechtigt, die Nutzung des Angebotes der mobilen Anwendung von  evalu jederzeit rechtlich und tatsächlich zu beenden. In der mobilen Anwendung  im Nutzungsbereich seines Kundenkontos findet sich hierzu unter der Rubrik "Profil" die entsprechende Deaktivierungs-Funktion. Die Beendigung der Nutzung wird durch den einmaligen Klick auf eine entsprechende Funktions-Taste vorgenommen.

  1. Beendigung der Nutzung durch evalu

     Evalu behält sich das Recht zum Ausschluss eines Nutzers aus der mobilen Anwendung aus wichtigem Grund, insbesondere bei groben Verstößen gegen die Nutzerpflichten gemäß § 6, vor.

  1. Rechtsfolgen der Beendigung der Nutzung

     Bei der Beendigung der Nutzung gemäß § 5.2.1 und § 5.2.2 werden sämtliche  personenbezogene Daten, die der Nutzer bei der Registrierung angegeben hat, endgültig gelöscht.

§ 6 Pflichten des Nutzer

Jeder Nutzer der mobilen  Anwendung von evalu verpflichtet sich:

-      seine Registrierungsdaten gemäß § 4 wahrheitsgetreu anzugeben sowie stets zu aktualisieren und diese Dritten nicht zur Verfügung zu stellen;

-      nur Inhalte, z.B. Fotos. Bilder, Texte, Darstellungen oder Videos, zu speichern, zu veröffentlichen, zu übermitteln und zu verbreiten, zu deren Weitergabe er autorisiert  ist, d.h. sofern er (i) entweder die ausschließlichen Nutzungsrechte über diese Inhalte innehat oder, (ii) er alle erforderlichen Lizenzen, Einwilligungen oder dergleichen wirksam eingeholt hat;

-      unter Beachtung der Bestimmungen des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes (AGG) keine rassistischen, beleidigenden, diskriminierenden, verleumderischen, sexuellen, gewaltverherrlichenden oder sonstigen  rechtswidrigen Inhalte zu speichern und zu übermitteln;

-      keine störenden Eingriffe in das evalu-Netzwerk, insbesondere durch Hacking-Versuche, Brute-Force-Attacken, Einschleusen von Viren/Würmern/Trojaner und  sonstige Störungsversuche, die die Soft- und Hardware von evalu betreffen, zu unternehmen;

-      zugängliche Daten nicht ohne ausdrückliche Zustimmung des jeweiligen Rechtsinhabers zu kopieren, zu verbreiten und zu übermitteln oder diese mit technischen  Hilfsmitteln, wie z.B. Crawlern oder Bots, auszulesen;

§ 7 Maßnahmen bei Verstößen gegen die Nutzungspflichten

  1. Bei Verstößen eines Nutzers gegen seine Pflichten gemäß § 6 wird evalu nach eigenem Ermessen je nach Schwere der Pflichtverletzung unter Berücksichtigung berechtigter Kundeninteressen eine Verwarnung aussprechen, die jeweiligen Inhalte löschen, eine temporäre Sperre des Benutzerkontos oder eine endgültige Löschung des Benutzerkontos vornehmen.

  2. Bei einem  Ausschluss aus dem evalu-Netzwerk gemäß § 7.1 ist dem Nutzer eine erneute Registrierung gemäß § 4 nicht gestattet.

§ 8 Datenschutzerklärung und Privatsphäre

  1. Der Nutzer willigt darin ein, dass ihm nach automatischer Auswertung seines Nutzungsverhaltens auf seine persönlichen Präferenzen angepasste Angebote und/oder Werbungen übermittelt werden. Der Nutzer kann dieser Werbung jederzeit durch E-Mail an die im Impressum von evalu angegebene Adressen widersprechen. Evalu stellt sicher, dass jede an den Kunden übermittelte Werbemitteilung durch E-Mails einen Hinweis auf dieses Widerspruchsrecht enthält.

  2. Der Nutzer willigt in die Erhebung der folgenden Daten ein, die für die Nutzung unseres Services erforderlich ist:

- standortbezogene Daten, sofern Sie Ihr GPS-Signal eingeschaltet haben;

- verschiedene erfasste Informationen über Ihr Gerät wie die Zugangszeit, eine Geräte ID zur eindeutigen Identifikation Ihres Gerätes, Informationen über die verwendete Sprache, Name und Model Ihres Gerätes, Betriebssystem, Nutzungsdauer der evalu-App;

- sofern Sie sich ein Konto in einer evalu-App anlegen, wird Ihr Benutzername gespeichert;

- alle Inhalte, die Sie in der evalu-App zur Verfügung stellen oder über evalu übertragen (z.B. Trainingszustand, Größe, Gewicht). Außerdem die Information darüber, wann Sie diese Inhalte eingestellt haben, wann diese angeschaut wurden und weitere Aktivitäten;

- Daten aus peripheren Sensoren (zB. Kraftdaten, Beschleunigungsdaten, biomechanische Parameter), sofern Sie diese verwenden.

  1. Wir nutzen die erfassten Informationen, um unseren Service betreiben und anbieten zu können sowie unseren Nutzern Kundenservice und technischen Support bieten zu können. In einigen Fällen können die erfassten Informationen auch dazu genutzt werden,

- um neue Informationen (zB. Trainingszustand, Trainingsfortschritt, Trainingsempfehlungen, Trainingsauswertungen) zu erstellen, die wir Ihnen zeigen oder zusenden, Push-Nachrichten zu schicken oder um anderweitig Ihr Nutzererlebnis zu verbessern;

- um Sie zu benachrichtigen;

- um unser Verständnis darüber zu verbessern, wie Nutzer Zugang zu evalu bekommen und wie Nutzer evalu tatsächlich verwenden. Dies dient dazu, unseren Service kontinuierlich zu verbessern und auf Wünsche von Nutzern eingehen zu können.

  1. Nutzer sind aufgerufen die separaten Datenschutzbestimmungen zu beachten, die auf www.evalu.com/datenschutz abrufbar sind.

§ 9 Haftungsausschluss

  1. Evalu haftet unbeschränkt für vorsätzlich oder grob fahrlässig verursachte Schäden.

  2. Bei leicht fahrlässiger Verletzung einer Hauptleistungspflicht oder einer Nebenpflicht, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet oder deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Nutzer vertrauen durfte („wesentliche Nebenpflicht“), ist die Haftung von evalu auf bei Vertragsschluss vorhersehbare, vertragstypische Schäden begrenzt. Bei einer leicht fahrlässiger Verletzung von Nebenpflichten, die nicht zu den wesentlichen Nebenpflichten gehören, haftet evalu nicht.

  3. Die vorstehenden Haftungsausschlüsse berühren nicht die Haftung von evalu für eine übernommene Beschaffenheitsgarantie, für Arglist, für Schäden aus der Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit sowie für Produktfehler nach Maßgabe des Produkthaftungsgesetzes. Eine Änderung der Beweislast zum Nachteil des Nutzers ist hiermit nicht verbunden.

  4. Die Datenkommunikation über das Internet kann nach dem derzeitigen Stand der Technik nicht fehlerfrei und/oder jederzeit verfügbar gewährleistet werden. Wir haften insoweit nicht für die ständige und ununterbrochene Verfügbarkeit unserer Anwendung.

§ 10 Haftungsfreistellung durch den Nutzer

  1. Der Nutzer stellt evalu von sämtlichen Ansprüchen frei, die Dritte gegenüber evalu aufgrund einer Verletzung ihrer Rechte durch die vom Nutzer innerhalb des evalu - Netzwerkes eingestellten Inhalte oder durch dessen sonstige Nutzung erheben, sofern die Rechtsverletzung auf ein vom Nutzer zu vertretendes Verhalten zurückzuführen ist. Der Nutzer übernimmt hierbei die Kosten einer notwendigen Rechtsverteidigung von evalu, einschließlich sämtlicher Gerichts- und Anwaltskosten in der gesetzlich nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG) und dem Gerichtskostengesetz (GKG) vorgesehenen Höhe.

  2. Der Nutzer ist verpflichtet, evalu für den Fall einer Inanspruchnahme durch Dritte unverzüglich, wahrheitsgemäß und vollständig sämtliche ihm zur Verfügung stehende Informationen mitzuteilen, die für eine Prüfung der Ansprüche und eine Verteidigung erforderlich sind.

§ 11 Änderung der AGB

  1. Evalu behält sich das Recht vor, diese AGB von Zeit zu Zeit anzupassen, um vor allem, aber nicht darauf beschränkt, unter Berücksichtigung der Interessen der Nutzer die gesetzlichen Bestimmungen oder Anforderungen einzuhalten. Die AGB sind dabei stets in der jeweils gültigen Fassung über die in § 1 Abs. 3 genannten Webseiten beziehungsweise die mobile Anwendung von evalu einsehbar.

  2. Soweit evalu eine Änderung der AGB vornehmen möchte, wird evalu den Nutzer so früh wie möglich hiervon benachrichtigen. Eine derartige Benachrichtigung erfolgt per E-Mail an die bei der Registrierung gemäß § 4 angegebene E-Mail-Adresse. Jede Änderung der AGB wird innerhalb von dreißig Tagen ab Bekanntgabe an alle Kunden in Kraft treten. Sofern der Nutzer den geänderten AGB nicht zustimmt, entfällt seine Berechtigung zur Nutzung der Angebote von evalu.

  3. Nutzt der Nutzer das Produkt- und Dienstleistungsangebot von evalu nach einer Änderung der AGB und deren Bekanntgabe dreißig Tagen weiter, gilt dies als Zustimmung zu den geänderten AGB, sofern evalu in seiner E-Mail gemäß § 11.2 auf diese Rechtsfolge hingewiesen hat. Änderungen oder Ergänzungen dieser AGB sowie dieses § 11.3  bedürfen der Schriftform. Mündliche Nebenabreden bestehen nicht.

§ 12 Sonstige Bestimmungen

Sollten einzelne  Bestimmungen dieser AGB ungültig sein oder werden, bleiben die übrigen Geschäftsbedingungen unberührt. Diese AGB und die gesamten Rechtsbeziehungen und Streitigkeiten zwischen den Nutzern und evalu unterliegen ausschließlich deutschem Recht. Erfüllungsort für sämtliche Streitigkeiten ist München, Deutschland.

Zuletzt aktualisiert: 20. April 2017

Anlage 3.3.1 Widerrufsbelehrung

§ 1 Widerrufsrecht

  1. Dieses Widerrufsrecht gilt für alle Fernabsatzverträge i.S.d. § 357 BGB, die zwischen uns als Unternehmer i.S.d. § 14 BGB und Ihnen als Verbraucher i.S.d. § 13 BGB geschlossen worden sind.

  2. Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen mittels einer eindeutigen Erklärung widerrufen. Sie können dafür das als Anlage 3.3.2 beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

  3. Die Frist beginnt, sobald der Kunde die Waren vollständig erhalten hat. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Das Widerrufsrecht erlischt spätestens zwölf Monate und 14 Tage nach dem in § 1.3 S. 1 genannten Zeitpunkt.

  4. Der Widerruf Ist zu richten an:

evalu GmbH, Lindwurmstraße 95 a, 80337 München, Deutschland

§ 2 Widerrufsfolgen

  1. Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen spätestens nach 14 Tagen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist, zurückzugewähren.

  2. Der Unternehmer muss auch etwaige Zahlungen des Verbrauchers für die Lieferung zu- rückgewähren. Dies gilt nicht, soweit dem Verbraucher zusätzliche Kosten entstanden sind, weil er sich für eine andere Art der Lieferung als die vom Unternehmer angebotene günstigste Standardlieferung entschieden hat. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung, für uns mit deren Empfang.

  3. Für die Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der Zahlung verwendet haben. Satz 1 gilt nicht. wenn ausdrücklich etwas anderes vereinbart worden ist und Ihnen dadurch keine Kosten entstehen.

  4. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren zurückerhalten haben oder Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren abgesandt haben. Dies gilt nicht, wenn wir angeboten haben, die Waren abzuholen.

  5. Im Falle eines Widerrufs gem. § 1.1 tragen wir die Gefahr der Rücksendung der Waren.

  6. Im Falle eines Widerrufs gern. § 1.1 tragen Sie die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

  7. Sie sind zur Zahlung von Wertersatz für die bis zum Widerruf erbrachte Dienstleistung verpflichtet, wenn Sie ausdrücklich zugestimmt haben, dass wir vor dem Ende der Widerrufsfrist mit der Ausführung der Gegenleistung beginnen. Besteht eine Verpflichtung zur Zahlung von Wertersatz, kann dies dazu führen, dass Sie die vertraglichen  Zahlungsverpflichtungen für den Zeitraum bis zum Widerruf dennoch erfüllen müssen.

  8. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

§ 3 Ausschluss des Widerrufsrechts

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen

a)    zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle  Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind, oder

b)    bei Verträgen zur Lieferung von Ton- oder Videoaufzeichnungen oder Computersoftware in einer versiegelten Packung, wenn die Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde.

§ 4 Vorzeitiges Erlöschen des Widerrufsrechts

  1. Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf Ihren ausdrücklichen Wunsch vollständig erfüllt ist, bevor Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben.

  2. Ihr Widerrufsrecht erlischt bei einem Vertrag über die Lieferung von nicht auf einem körperlichen Datenträger befindlichen digitalen Inhalten auch dann, wenn wir mit Ihrer Zustimmung mit der Ausführung des Vertrags vor Ablauf der Widerrufsfrist begonnen haben, nachdem Sie Ihre Kenntnis davon bestätigt haben, dass Sie durch Ihre Zustimmung  mit Beginn der Ausführung des Vertrags Ihr Widerrufsrecht verlieren.

Ende der Widerrufsbelehrung

 

Anlage 3.3.2 Muster Widerrufsformular

Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.

An evalu GmbH, Lindwurmstraße 95a, 80337 München :

Hiermit widerrufe(n) ich/wir [____] den von mir/uns [____] abgeschlossenen Vertrag über den

Kauf der folgenden Waren [____]

Auftragsnummer [____]

Bestellt am [____]/erhalten am [____]

Name des/der Verbraucher(s):  [____]

Anschrift des/der Verbraucher(s):  [____]

Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier) Ort, Datum